Impressum
login

Bericht der Hinrunde U15 C-Junioren
Geschrieben von Nico Eggers am Dienstag, 07. Februar 2017

JSG Sievern/Holßel/Neuenwalde
U15 C-Junioren
 
 
 
Fast… fast hätte es geklappt. Doch 20 Minuten Nachlässigkeit in der 2. Halbzeit in Bülkau haben uns eine perfekte Hinrunde gekostet. Das war sehr schade – zeigt aber, auf welchem Niveau in diesem Jahr gejammert wird. Denn unsere Jungs sind ungeschlagener Tabellenführer mit acht Siegen und einem Unentschieden, 39:6 Toren, sechs Punkten Abstand zum Tabellenzweiten und stellen die besten Torjäger der Staffel. Das verdient Respekt.
 
Dabei sah es am Anfang der Saison gar nicht so rosig aus. Nachdem uns zwei Spieler leider in Richtung TSV Debstedt verließen und zwei weitere Spieler nach Otterndorf und Hamburg umzogen, war zunächst einmal Katerstimmung und Neuorientierung angesagt. Glücklicherweise konnten wir überraschend drei Neuzugänge verzeichnen, die die vakanten Positionen bestens ausfüllen konnten. 
 
So steht uns jetzt mit Daniel Mikhajlov ein überragender Torwart zur Verfügung, der uns bereits mehrfach in engen Spielen den Sieg festgehalten hat und auch moralisch eine wichtige Stütze des Teams ist. Der zweite Zugang Til Struß hat sich hervorragend ins Team integriert und treibt die stärksten Spieler unserer Gegner durch seine enorme Laufbereitschaft und Zweikampfstärke regelmäßig zur Verzweiflung. Collin Richter, der dritte Neue im Bunde, leidet derzeit unter einer langwierigen Verletzung, wird uns aber in der Rückrunde endlich wieder zur Verfügung stehen und die Abwehr weiter verstärken.
 
Die Hinrunde begann so, wie man sich einen Saisonauftakt vorstellt: mit einem Derby gegen den TV Langen. Nach einer schnellen Führung in der 6. Minute durch Florian Steinmann und in der 9. Minute durch Luca Braue bleib das Spiel lange hart umkämpft. Wir ließen aber auf eigenem Platz nichts anbrennen und so blieb es bei einem verdienten 2:0 Sieg für unsere Mannschaft.
 
3:1 hieß der Endstand im nächsten Heimspiel gegen den SC Hemmoor. Nachdem das Spiel mit einem 0:1 Rückstand nach 3 Minuten alles andere alles gut begann, zeigten unsere Jungs Moral und kamen schnell zurück. Mit 2:1 ging man nach Toren von Luca Braue und dem stets bärenstark aufspielenden Harje Icken in die Pause. Leon Burschkat, der leider im letzten Jahr eine schöpferische Fussball-Pause eingelegt hatte, stand uns in dieser Saison überraschenderweise wieder mit seinen gefürchteten Dribblings als schneller Flügelflitzer auf der rechten Außenbahn zur Verfügung und sorgte für ordentlich Betrieb. 4 Minuten vor Abpfiff machte Luca Braue mit dem dritten Tor des Spiels endgültig den Deckel drauf. 
 
Das erste Auswärtsspiel der Saison sollte zu einem wahren Schützenfest werden. Mit 15:1 haben wir die TSG Nordholz klar in die Schranken gewiesen. Dies tat dem Team sichtbar gut, denn das Pass- und Kombinationsspiel, besonders auf der linken Flügelseite mit Dennis Arendt und Marten Windeler, lief so gut wie selten zuvor und Luca Braue mit 5 Treffern, Fabrice Cordes mit 4 Treffern, Marten Windeler und Til Struß mit je 2 Treffern sowie Philipp Grewe und Dennis Arendt mit je 1 Treffer sorgten bei den mitgereisten »Eltern-Ultras« an diesem bitterkalten Herbstabend für Begeisterungsstürme.
 
Auch das nächste Spiel vor heimischem Publikum gegen die JSG Eintracht Cuxhaven/Duhnen konnten wir mit 6:1 für uns verbuchen. Nachdem Luca Braue uns eiskalt und abgeklärt mit einem Doppelpack in Führung geschossen hatte, waren die Trainer vom dritten Tor, erzielt von Jan-Niklas Harms, ganz besonders erfreut – war es doch Jan-Niklas’ erstes Tor in einem Punktspiel seit Beginn seiner Fussballer-Karriere vor sechs Jahren in der U9! Philipp Grewe, Florian Steinmann und Arne Neumann machten dann in der Schlussviertelstunde noch einmal Ernst vor dem gegnerischen Kasten und so konnte der vierte Sieg der Spielzeit bejubelt und verbucht werden.
 
3:0 las sich der Endstand nach 70 Minuten gegen den FC Land Wursten II. Fabrice Cordes, Florian Steinmann und Luca Braue sorgten vorne einmal mehr für die Treffer, während die Hintermannschaft mit Abwehrdirigent Philipp Grewe sowie Harje Icken und der kämpferisch starke Pascal Radtke auf den Außenverteidigerpositionen überragend mithalfen, dass unser Torwart Daniel Mikhajlov mal wieder zu Null spielen konnte. 
 
Es folgte Ende Oktober das schwerste und am härtesten umkämpfte Auswärtsspiel gegen TSV Germania Cadenberge, einen weiteren Titelaspiranten. Cadenberge stellt mit nur 2 Gegentoren in sieben Spielen definitiv die stärkste Abwehr der Liga. Unser Sturm hatte es an diesem Tag schwer, sich gegen die deutlich größeren und körperlich robusteren Spieler durchzusetzen. Doch in der 56. Minute war es endlich soweit: Fabrice Cordes traf zum vielbejubelten und befreienden 0:1 für unser Team. Den Sieg allerdings haben wir in erster Linie unserer Abwehr zu verdanken, die sich vor allem in der zweiten Halbzeit gegen die immer stärker aufspielenden Cadenberger gestemmt hat und nichts zuließ.
 
Auch das nächste Spiel sollte kein Zuckerschlecken werden. Wieder auswärts, mussten sich unsere Jungs im zweiten Derby der Hinrunde gegen den TSV Debstedt II einem weiteren Team mit Ambitionen auf den Titel stellen. Und dies machten sie mit Bravour, Kampfeswillen und spielerischem Esprit. Unser Team ging mit breiter Brust ins Spiel und ließ keinen Zweifel daran, dass es heute nur einen Sieger geben kann. Überragend an diesem Tag spielte Louis Preuss, der sich nach seinem Wechsel vom Mittelstürmer auf die defensive 6er-Position sichtlich wohlfühlt und von Spiel zu Spiel stärker wurde. Dass ausgerechnet unser rechter Außenverteidiger Jan-Niklas Harms in diesem Flutlicht-Krimi für das entscheidende Tor sorgen sollte, war die gelungene Überraschung des Abends!
 
Somit hatten wir beide Titel-Konkurrenten in zwei aufeinanderfolgenden Spielen jeweils auswärts mit 1:0 besiegt. Schöner konnte es für unser Trainergespann Michael Preuss und Kai Braue gar nicht laufen….
 
…bis zum dritten Auswärtsspiel in Folge gegen die JSG Bison. Nachdem wir den Gegner in der ersten Halbzeit in ihrer eigenen Hälfte eingeschürt hatten und bereits in der 10. Minute durch Luca Braue mit 1:0 plangemäß in Führung gingen, konnten wir im Anschluss Torchance und Torchance um Torchance nicht verwandeln. So wurde Bison in der zweiten Hälfte von Minute zu Minute mutiger und unsere JSG immer nervöser. Zuviele Chancen blieben sträflich ungenutzt und so kann es, wie es im Fussball kommen musste – sieben Minuten vor Abpfiff rollte der Ball vor den Augen der fassungslosen Trainer wie in Zeitlupe über unsere Torlinie… und so stand es 1:1. Wütende Angriffe unserer Spieler in den verbleibenden Minuten kamen leider zu spät und so mussten wir unseren Traum begraben, mit 9 Siegen aus 9 Spielen ungeschlagen die Herbstmeisterschaft zu feiern. 
 
Am letzten Spieltag konnten wir uns bei unserem Heimspiel gegen die JFV Biber II noch einmal die Enttäuschung über die verschenkten Punkte aus dem Leib schießen. Miguel Kück, im Verlauf der Saison oft als Joker gebracht, zeigte auf der rechten Sturmseite, dass er stets durch seinen Spielwitz immer wichtige Impulse bringen kann. Luca Braue mit den ersten 2 Toren und Fabrice Cordes mit einem phänomenalen 5er-Pack konnten vor der Winterpause noch einmal eindrücklich unter Beweis stellen, warum die JSG Sievern/Holßel/Neuenwalde den torgefährlichsten Sturm der Staffel hat.
 

Bericht der Hinrunde U15 C-Junioren

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


» Substance: pragmaMx » Style: Ahren Ahimsa